Ausblick auf die Felsen von Los Gigantes

Rennradtour auf Teneriffa: Los Gigantes und Tamaimo

Mit dem Rennrad zu den Felsen von Los Gigantes auf Teneriffa

Die Tour in Zahlen
Höhenmeter
1130 HM
Kilometer
55 km
Ausgangsort der Tour
Costa Adeje

Es muss nicht immer der Teide sein. Auf der Kanareninsel Teneriffa gibt es ein paar wunderbare Rennradtouren, die vor allem in höheren Lagen wunderbare Blicke auf grün bewaldete Berge freigeben. Wenn es auf der felsigen Insel doch auch gerne gleich steil bergauf geht, diese Rennradtour auf Teneriffa bietet zwar auch einige Höhenmeter, aber führt schön wellig oberhalb der Küste zum Aussichtspunkt Los Gigantes.

Die gigantischen Felsen von Los Gigantes

Los Gigantes oder offiziell die Los Acantilados de Los Gigantes gehören zur Gemeinde des kleinen Ortes Santiago del Teide, im Westen von Teneriffa. Die wahrlich gigantischen Felsen der Steilküste ziehen viele Besucher an und bieten einen spektakulären Ausblick auf das Meer. Sie ragen knapp 500 Höhenmeter aus dem Meer heraus und erstrecken sich über gut 9,5 Kilometer entlang der Küste. Mit dieser Höhe sind sie die zweithöchste Steilküste Europas. Zwar nicht mit dem Fahrrad erreichbar, aber bei einem Boot kann man hier eventuell auch Delphine und Grindelwale beobachten. Und schon der Blick von der Aussichtsplattform ist sehr beeindruckend.

Rundtour von der Costa Adeje

Los Gigantes ist von der Costa Adeje aus sehr gut mit dem Rennrad erreichbar und lässt sich in einer schönen Tour mit den Serpentinen nach Tamaimo verbinden. Wer noch ein paar Höhenmeter mehr Rennradfahren möchte, fährt bis Santiago del Teide, um dann auf der Panoramastraße entlang der Berge wieder Richtung Costa Adeje zurückzufahren. Wie jede Rennradtour auf Teneriffa gibt es hier deutlich mehr Höhenmeter als Kilometer zurückzulegen.

Die Tour im Detail

Gleich zu Beginn geht es mit dem Rennrad bergauf, den von der Costa Adeje aus, muss man erst einige Höhenmeter nach Adeje zurücklegen, um dann an der welligen Straße bis nach Los Gigantes zu fahren. Sind die ersten Höhenmeter geschafft, kann man sich auf die breite Straße freuen, die einen entlang von Bananenplantagen und eher karger Vegetation bis zum Aussichtspunkt Los Gigantes bringt. Hier bietet sich eine kurze Rast und natürlich ein Foto an. Denn von hier aus geht es bergauf. In angenehmer Steigung schlängelt sich die Straße hoch nach Tamaimo. Die Fahrt ist wunderschön und mit jedem Höhenmeter wird die Vegetation vielfältiger und die Berghänge grüner. In Tamaimo ist die erste Anstrengung geschafft. Im Supermarkt oder in einem der umliegenden Cafés kann man sich stärken. Denn ab Tamaimo kann man entweder die letzten weiteren Höhenmeter der Rennradtour auf Teneriffa bis zum kleinen Städtchen Santiago del Teide in Angriff nehmen oder entlang der eher stark befahrenen, aber breiten Straße zur Costa Adeje zurückfahren.

GPX-Track zum Download

Den Tourenvorschlag zu einer Rennradtour auf Teneriffa über Los Gigantes und Tamaimo gibt es auf komoot.de zum download: https://www.komoot.com/tour/104708543?ref=wta
Eine Varianten der Tour führt weitere Höhenmeter bist nach Santiago del Teide und führt dann über die Orte Las Manchas und Arguyao zurück an die Costa Adeje.

Weitere Beiträge
Rennradtour auf Col de l'Iseran
Sanfter Riese: der Col de l’Iseran